Autor Beitrag
Anonymous
Post 14/12/2015 08:46:26     Betreff: Blutegel bei Equines Sarkoid

Guten Tag

Der Einsatz von Blutegeln bei Equinen Sarkoiden wird kontrovers diskutiert.
Aufgefallen ist mir, dass in der Schweiz hauptsächlich abgeraten wird, auf den HP's von diversen Deutschen THP's und auch auf dem Flyer der DGTHA wird der Einsatz von Blutegeln empfohlen.
Dürfen Blutegel bei allen Arten von Sarkoiden eingesetzt werden und besteht nicht die Gefahr durch die vermehrte Durchblutung, dass es "streut"?
Ich bin verwirrt und es würde mich freuen hier Klarheit zu bekommen.
Auf der einen Seite liest man, dass Blutegel bei Tumoren nicht eingesetzt werden dürfen, auf der anderen Seite wird zur Anwendung bei Equinen Sarkoiden geraten.

Eine Antwort würde mich sehr freuen.

Grüße aus der Schweiz