Startseite
 

Fragen und Antworten (FAQ’s) zur Blutegeltherapie

  [Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Hottest Topics   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
[Register] Registrieren / 
[Login] Anmelden 
 
Kann sich die Bisswunde infizieren?  XML
Forum-Index » Potentielle Nebenwirkungen
Autor Beitrag
Aurich



Beigetreten: 24/10/2008 09:40:49
Beiträge: 26
Standort: Biebertaler Blutegelzucht GmbH
Offline

Bei sachgemäßer Anwendung ist eine prinzipiell mögliche, lokale Infektion mit dem Blutegelsymbionten Aeromonas sp. selten (Primärinfektion) und in der Regel unproblematisch. Um dies zu vermeiden sollte der Egel nicht gequetscht oder auf andere Weise zum Erbrechen gebracht werden (z. B. Aufbringen von zuviel Salz , um ihn zur Ablösung zu bringen). In seltenen Fällen kann es zu Infektion durch Fremdbakterien (Sekundärinfektion) kommen, die sich auf der Haut des Egels befinden, wenn diese unter ungünstigen Bedingungen längere Zeit zwischen gehalten oder vor der Behandlung nicht gewaschen wurden. Manchmal kann es zu nachträglichen Sekundärinfektionen durch den Eintrag von Fremdbakterien durch Kratzen an den Bisswunden kommen. Maßnahmen: Rivanolbäder®, ggf. Antibiotika „Cefalosporine der dritten Generation“.
[WWW] [Yahoo!] aim icon [MSN] [ICQ]
 
Forum-Index » Potentielle Nebenwirkungen
Gehe zu:   
Powered by JForum 2.1.9 © JForum Team