Startseite
 

Fragen und Antworten (FAQ’s) zur Blutegeltherapie

  [Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Hottest Topics   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
[Register] Registrieren / 
[Login] Anmelden 
 
Thrombose V. jugularis beim Pferd  XML
Forum-Index » offene Diskussion über Blutegel
Autor Beitrag
Anonymous





Wer hat schon einmal bei dieser Erkrankung oder bei anderen schweren Thrombosen eine Blutegelbehandlung durchgeführt? Gibt es beim Verschluss der V. jugularis Besonderheiten, die zu berücksichtigen sind oder zu einer Kkontraindikation führen würden?

Freundliche Grüße

C. Schilling
Anonymous



Das würde mich auch sehr interessieren!!! Habe den gleichen Fall -- Thrombose V. Jugularis beim Pferd!
Hat hier niemand Erfahrungen dazu?

Viele Grüsse
P. Mayer
Anonymous



Hallo,

auch wenn die Antwort spät kommt... mein Pferd hatte eine Halsvenenentzündung die so schlimm war, dass es ihn beinahe das Leben gekostet hätte. Die Blutegel haben sein Leben gerettet!

vfsd2101


[Avatar]

Beigetreten: 03/10/2012 12:54:53
Beiträge: 1
Offline

Ich habe einige Behandlungen bei einer trombose beim Pferd auch der v. jugolaris durchgeführt und hatte folgende ergebnisse:

Eine fast sofort eintretender zurückgaang der endzündung die Durchblutung verbesserte sich nach zwei tagen sehr stark.

Die Schulmedizinischen Kollegen waren super zufrieden. Noch heute werden Medikamente aus der Roostkastanie gegeben um einen Rückfall vorzubeugen
 
Forum-Index » offene Diskussion über Blutegel
Message Schnelle Antwort

Gehe zu:   
Powered by JForum 2.1.9 © JForum Team